Ihr Warenkorb ist leer.

Buffet, Bernard

*1928 Paris (FR) – †1999 Tourtour (FR)

Der expressionistische Maler wurde 1928 in Paris geboren, studierte dort an der Staatliche Hochschule der Schönen Künste und widmete sich ab 1947 ganz der Malerei, die ihn schon in jungen Jahren berühmt machte. Die bevorzugten Themen Buffets waren Tiere, Frauen- und Männerakte, Landschaften sowie Stillleben. In den 50ger Jahren schuf er eine Serie von Clowngesichtern, die zu seinem Markenzeichen wurden. Mit grauem Gesicht, einer faltigen Stirn, fadem Haar und die Hände geballt, scheinen alle Clowns wie gekreuzigt. Sie erinnern an den ständigen Wechsel zwischen Dunkelheit und Licht, Freude und Traurigkeit.
 
1948 fand Bernard Buffets Malerei erste Anerkennung. Er schloss sich einer Gruppe von anti-abstrakten Künstlern an und entwickelte seinen eigenen Malstil. Seine Bilder und Druckgrafiken sind durchzogen von Vertikalen, die, dominiert von dunklen Linien, eine provokante und dramatische Wirkung erzielen. So behauptete sich Bernard Buffets Werk auch in der deutschen Bewegung der Expressionisten.
 
Der Künstler überzeugte vor allem in seiner pessimistischen Vision, die von einer mystischen Askese der frühchristlichen Kultur und einer japanischen poetischen Strenge geprägt ist. Gemälde und Lithographien behandelten oft Themen der elenden Nachkriegszeit, deren Bilder und Stimmung sich in sein Gedächtnis eingebrannt hatten. Das Leitmotiv bewegte sich immer um die Quintessenz des Lebens. Einige Gemälde überraschen, feiern das Leben und erfreuen das Auge mit der Schönheit von Blumen, Szenen in der Natur und Gebäuden mit harmonischen Formen.
 
Buffet war schon immer ein beliebter Künstler und wurde im Jahr 1974 in die Akademie der Schönen Künste in Paris berufen. In den folgenden Jahren stellte er weltweit aus, bis im Jahr 1973 Kiichiro Okano, einer seiner  Sammler, ein Museum im Naturpark von Fujiyama eröffnete und eine Hommage an sein Gesamtwerk schuf. Es umfasst mehr als 8000 Gemälde, Lithographien und Radierungen. Im Jahr 1999 war Bernard Buffet aufgrund seiner Parkinson-Krankheit nicht mehr in der Lage, seine künstlerische Arbeit fortzusetzen und beschloss, sein Dasein in seinem Haus in Tourtour zu beenden.




Bernard Buffet: Galerie 65 Cannes, 1960, Original-Lithographie Mourlot

Original-Ausstellungsplakat, Titel der Farblithographie: "Cannes", Palmen, Strand, Meer und Segelboote

395,00 €


( exkl. MwSt., zzgl. Versand )

 Details

Bernard Buffet: Les ombelles 1972 Original-Lithographie Arches Mourlot

Stillleben mit Wiesenblumen für Mourlots "Souvenirs et portraits d'artistes" auf Arches Bütten

295,00 €


( exkl. MwSt., zzgl. Versand )

 Details
Preise zzgl. Versandkosten